Menu
Menü
X

Mit den Partnergemeinden gut vernetzt

pixabay
Die Gemeinden Hausen, Auferstehung und Wichern verknüpfen ihre Aktivitäten.

Seit vielen Jahren schon verbindet die Gemeinden Hausen, Wichern und Auferstehung eine gute Zusammenarbeit. Die Pfarrerin und die Pfarrer der drei Gemeinden stehen in einem intensiven Austausch und organisieren ihre gegenseitigen Vertretungen nach Möglichkeit untereinander. Ebenso hat sich die Zusammenarbeit in der Konfirmandenarbeit über viele Jahre bewährt. Weitere Kooperationsformen gibt es in der Erwachsenenbildung, bei den Gemeindebriefen/-zeitungen und nicht zuletzt bei der Sommerkirche. Daher ist es naheliegend und ja auch bereits bekannt, dass in den drei Gemeinden über eine "Fusion" gesprochen wird.

Ziel ist die Zusammenführung der drei Gemeinden zum 1. Januar 2020. In vielen Treffen sind die wichtigsten Eckpunkte zu diesem Vorhaben bereits verhandelt. Dies betrifft die Bereiche Leitbild, Öffentlichkeitsarbeit, Gottesdienste, Kirchenmusik, Pfarrdienstorganisation, Verwaltung und Finanzen. Die Arbeitsgruppen zu diesen Themen kommen gut voran, so dass wir zuversichtlich sind, das gesteckte Ziel zu erreichen.

Lust auf einen (virtuellen) Besuch?

Für Sie ist dies vielleicht ein Anlass, einmal die Website unserer Partnergemeinden zu besuchen und sich über deren Aktivitäten und Schwerpunkte zu informieren.

Natürlich ist das Kennenlernen nicht nur auf einen virtuellen Besuch beschränkt. Selbstverständlich sind Sie herzlich eingeladen, in den Partnergemeinden den Gottesdienst oder andere Veranstaltungen zu besuchen.

Wir werden Sie an dieser Stelle über die weitere Entwicklung der Gemeindefusion informieren. Über den aktuellen Stand der Fusion informiert ein Artikel aus der Gemeindezeitung Juni/Juli 2018.

 

 

 

top