Menu
Menü
X

Buß- und Bettag in unserer Gemeinde

pixabay/geralt

Was heißt heute umkehren?

Der Buß- und Bettag sollte ein Tag der Buße sein - ein altes Wort. Wohl kaum jemand würde heute noch von sich sagen, er "tue Buße". Natürlich kommt es vor, dass wir etwas bitter bereuen und gerne nochmal von vorne ansetzen würden.

Die Bibel ist davon überzeugt, dass dies jederzeit möglich ist. Wir sind Gottes geliebte Kinder. Uns so wie Eltern sich freuen, wenn ein Kind auf einen guten Weg zurückfindet, so freut sich auch Gott.

Der Buß- und Bettag ist also vor allem ein Tag, wo wir uns fragen, ob wir auf guten Wegen unterwegs sind. Oder ob es nötig wäre, etwas anders zu machen. Dies wirft viele individuelle und teils sehr persönliche Fragen auf. Aber auch gesellschaftliche und politische Fragen.

Seit vielen Jahren begehen wir den Buß- und Bettag gemeinsam mit den Praunheimer evangelischen und katholischen Gemeinden im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade. Es ist eine Aktion der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, in deren Rahmen jährlich ein Bittgottesdienst für den Frieden gehalten wird.

Zu diesem Gottesdienst kommen wir reihum in den verschiedenen Kirchen in Praunheim und Hausen zusammen.

top